Kinderfahrrad 18 Zoll

18 Zoll Kinderfahrräder


 

Bild
Bachtenkirch Kinderfahrrad 18" Empress lila-weiß
scool xxlite 18 zoll steel kinderfahrrad
bachtenkirch police-t 18 zoll schwarz
bachtenkirch empress 18 zoll kinderfahrrad
Modell
Bachtenkirch Kinderfahrrad 18″ Empress lila-weiß
SCOOL XXLITE SOCCER STEEL 18
Bachtenkirch Police-T 18
Bachtenkirch Empress 18
Körpergröße
Ab 115 cm
Ab 115 cm
Ab 115 cm
Ab 115 cm
Gewicht
11 kg
11,3 kg
11,6 kg
10,8 kg
Rahmenhöhe
31 cm
27 cm
27 cm
31 cm
Material
Stahl
Stahl
Stahl
Stahl
Rücktritt
Gangschaltung
Gepäckträger
Bild
Bachtenkirch Kinderfahrrad 18" Empress lila-weiß
Modell
Bachtenkirch Kinderfahrrad 18″ Empress lila-weiß
Körpergröße
Ab 115 cm
Gewicht
11 kg
Rahmenhöhe
31 cm
Material
Stahl
Rücktritt
Gangschaltung
Gepäckträger
Bild
scool xxlite 18 zoll steel kinderfahrrad
Modell
SCOOL XXLITE SOCCER STEEL 18
Körpergröße
Ab 115 cm
Gewicht
11,3 kg
Rahmenhöhe
27 cm
Material
Stahl
Rücktritt
Gangschaltung
Gepäckträger
Bild
bachtenkirch police-t 18 zoll schwarz
Modell
Bachtenkirch Police-T 18
Körpergröße
Ab 115 cm
Gewicht
11,6 kg
Rahmenhöhe
27 cm
Material
Stahl
Rücktritt
Gangschaltung
Gepäckträger
Bild
bachtenkirch empress 18 zoll kinderfahrrad
Modell
Bachtenkirch Empress 18
Körpergröße
Ab 115 cm
Gewicht
10,8 kg
Rahmenhöhe
31 cm
Material
Stahl
Rücktritt
Gangschaltung
Gepäckträger

Ein Kinderfahrrad der Größe 18 Zoll stellt die letzte Stufe dar, in der ein Fahrrad als Spielzeug eingestuft wird. Dies ist auch der Grund, weshalb die Ausstattung hier noch nicht für den Straßenverkehr ausgelegt ist. Falls Ihr Kind jedoch sicher fährt, kann man über weitere Investitionen definitiv nachdenken.

Bachtenkirch Kinderfahrrad Empress lila-weiß

Hier handelt es sich um ein lila-weißes Kinderfahrrad mit einer Rahmenhöhe von 31 cm und (abnehmbaren) Lenker-Streamern für Kinder ab einem Alter von 4 Jahren. Auf dem Gepäckträger, oder in dem Korb am Lenker ist genug Patz für Teddys, Trinkflaschen oder auch eine Jacke. 
Das Empress ist gut verarbeitet und der Rahmen ist aus Stahl und die Felgen sind aus Aluminium. Trotz der stabilen Verarbeitung ist es mit einem Gewicht vom 11 kg noch relativ leicht.

Der Sattel ist aus gepolstertem Kunststoff und höhenverstellbar. Für genügend Sicherheit gibt es eine Hand- und Rücktrittsbremse und Reflektoren für vorn und hinten sowie eine Klingel und einen Kantenschutz an den Schutzblechenden. Der Handbremshebel ist zudem noch kindergerecht einstellbar.

Das Kinderfahrrad hat allerdings nur einen Gang, was sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich bringt. Zum einen ist das für ein Einsteiger-Fahrrad sehr gut, da man das Kind nicht gleich überfordert, allerdings wachsen Kinder auch schnell aus ihren Fahrrädern heraus und dann brauchen Sie schnell ein neues.
Außerdem werden keine Stützräder mitgeliefert und daher ist es fraglich, ob sich das Empress von Bachtenkirch als erstes eigenes Fahrrad eignet. Man müsste diese also nachrüsten. Normalerweise benötigen Kinder bei 18 Zoll Rädern aber keine Stützräder mehr.

Insgesamt bietet das Bachtenkirch Empress ein gutes Gesamtpaket und ist somit für etwas geübte Fahrer auf jeden Fall weiterzuempfehlen!

Vorteile:

niedrige Rahmenhöhe
höhenverstellbarer Sitz
stabile Verarbeitung
geringes Gewicht
viele Sicherheitsvorkehrungen

Nachteile:

starre Lenkradgabel
keine Federung

Scool Xxlite Soccer 18 Zoll

Dieses Fahrrad ist perfekt für jeden kleinen Fußball-Fan. Der Rahmen ist in Grün gehalten mit weißen Streifen verziert. Der Lenker ist mit weichen Griffen ausgestattet, außerdem befindet sich am Lenker über dem Vorderrad noch ein Ballhalter, damit der Ball einfach und bequem mit zum Fußballplatz mitgenommen werden kann.
Der gepolsterte Sattel ist in Fußballoptik gehalten und höhenverstellbar.
Auch an den breiten 18 Zoll Reifen findet sich die Fußballoptik wieder, denn die Ventilkappen sind als kleine Fußbälle dargestellt. 

Für genug Sicherheit sorgen Reflektoren über Vorder- und Hinterrad, Schutzbleche über den Reifen sowie eine Felgen- und Rücktrittsbremse. Falls Sie beim Kauf eines Kinderfahrrads noch überlegen, ob mit Rücktritt oder nicht, finden Sie hier weitere Infos darüber.

Um das Fahrrad sicher abstellen zu können, gibt es sogar einen höhenverstellbaren Fahrradständer.
Der Stahlrahmen macht einen sehr stabilen Eindruck, dennoch ist das Rad mit 11,3 kg für 18 Zoll Verhältnisse noch relativ leicht. 

Was die Ganganzahl angeht, ist das Xxlite Soccer von Scool nur mit einem Gang ausgestattet. Dies vermindert den Wartungsaufwand und ist für Kinder leichter zu bedienen, aber es könnte auch passieren, dass es dem Kind schon nach kurzer zu langsam wird. Dennoch ist es somit ein gutes Anfängerrad. 

Für längere Fahrten ist es wiederum nicht unbedingt geeignet, da es keinen Gepäckträger hat. Sporttasche & Co. müssen also entweder zu Hause bleiben oder Mama oder Papa nehmen sie mit auf ihren Gepäckträger.

Vorteile:

coole Fußballoptik
 Ballhalter
Höhenverstellbarkeit (Sattel und Fahrradständer)
geringes Gewicht
 stabile Verarbeitung

Nachteile:

keine Federung

 

Bachtenkirch Police-T 18 Zoll

Mit dem Police-T von Bachtenkirch kann Ihr kleiner Polizist schon früh auf Verfolgungsjagd gehen. Das Fahrrad ist schwarz und komplett in (amerikanischer) Polizei-Optik gehalten.
Was sofort auffällt, sind die großen schwarzen Ballonreifen. Dadurch wird das Rad trotz fehlender Federung im Gelände oder auf Bordsteinen weniger belastet und gut abgefedert. 

Für sehr gute Sicherheit sorgen hier die vielen Reflektoren über dem Vorder- und Hinterrad, die Reflektoren an den Speichen und den Pedalen, außerdem die Felgen- und Rücktrittsbremse.
Der Rahmen ist aus Stahl und dadurch sehr stabil, aber das Fahrrad ist mit 11,8 kg relativ leicht. 
Der Lenker ist mit weichen Griffen für tollen Fahrkomfort und mit einem schwarzen Schild, mit der Aufschrift “Police” ausgestattet, welches sich aber leicht abmachen lässt.

Der gepolsterte Sattel ist aus Kunststoff, schwarz-weiß und höhenverstellbar.
Allerdings sind die Schutzbleche über Vorder- und Hinterreifen ziemlich kurz, was bedeutet, dass kein optimaler Spritzschutz gegeben ist.

Zudem gibt es keinen Gepäckträger, was zur Folge hat, dass das Fahrrad nur wenige Möglichkeiten bietet, Gepäck, wie zum Beispiel Sporttaschen oder Beutel, zu transportieren. Ob ein fehlender Gepäckträger aber direkt als Nachteil anzusehen ist, muss letztlich individuell entschieden werden.

Zu guter Letzt sollte noch erwähnt werden, dass das Police-T nur einen Gang besitzt und so das Risiko besteht, dass Ihr Kind sehr schnell aus dem Fahrrad “herauswachsen” kann. 

Vorteile:

viele Sicherheitsvorkehrungen
 außergewöhnliche Polizei-Optik
 stabile Verarbeitung

Nachteile:

kurze Schutzbleche

 

Was sollte vor einem Kauf beachtet werden?

scool xxlite Kinderfahrrad mit 18 Zoll

Bei den Spielfahrrädern bewegt sich der Größenunterschied nur in kleinen Schritten aufwärts. Generell kann man sagen, dass 18 Zoll ab einer Körpergröße von 110 cm bis hin zu 130 cm zu empfehlen sind. Das Kind ist in den meisten Fällen dementsprechend bereits eingeschult worden. Hinzuzufügen ist, dass man besser schon ein größeres Rad gekauft haben sollte, wenn die Maximalgröße erreicht ist.

 

Die minimale Schrittlänge beträgt 51 cm, maximal sollten nicht viel mehr als 60 cm gemessen werden können. Was die Sattelhöhe angeht, liegt diese im Normalfall höchstens bei gut 65 cm. Gewöhnlich ist der Sattel bei 18 Zoll Fahrrädern um mindestens 10 cm zu verstellen. Man sollte beim Einstellen des Sattels jedoch immer daran denken, dass die Kinder in der Lage sein müssen, mit beiden Fußspitzen gleichzeitig den Boden zu berühren.

  • Alter: 6-8 Jahre
  • Körpergröße: 110-130 cm
  • Schrittlänge: 51-61 cm
  • Maximale Sattelhöhe: 65 cm

Weitere Eigenschaften und Ausstattung eines 18 Zoll Kinderfahrrads

Wie bereits erwähnt, geht das Kind meist schon zur Schule, wenn es ein 18 Zoll Kinderfahrrad geschenkt bekommt. Viele Kinder fahren in diesem Alter bereits alleine mit dem Fahrrad zur Schule. Auch wenn 18 Zoll prinzipiell noch als Spielfahrrad gelten, ist es angemessen, das Rad mit einer sicherheitsrelevanten und verkehrstauglichen Ausrüstung zu versehen – für den Schulweg dann entsprechend sogar Pflicht.

Zwei rutschfeste Pedale mit gelben Rückstrahlern und voneinander unabhängige Bremsen sind eigentlich bei jedem qualitativ hochwertigen Fahrrad inkludiert. Obligatorisch sind außerdem die Fahrradbeleuchtung (weißer Frontscheinwerfer, rotes Rücklicht), gelbe Refklektoren an den Speichen, jeweils ein Reflektor vorne und hinten sowie eine gut zu hörende Klingel. Die Reflektoren vorne und hinten können übrigens mit in die Lampe bzw. das Rücklicht integriert sein.

Ferner ist nun auf jeden Fall auf eine Gangschaltung und einen stabilen Gepäckträger zu achten. Nicht zu vergessen ist zudem ein Schloss von guter Qualität.